gruppenbild_drinnen_2014-alt.jpg

Die Steuerverwaltung verschickt zurzeit die erste Ratenrechnung der Kantons- und Gemeindesteuern 2020 und trifft dabei besondere Entlastungsmassnahmen.


Die Ratenrechnungen für das Steuerjahr 2020 beruhen auf den Einkünften, die in der Vergangenheit erzielt wurden und sind deshalb wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Krise möglicherweise für Sie zu hoch angesetzt. Aufgrund der schwierigen Lage genügt es, wenn Sie nur jenen Teil zahlen, den Sie voraussichtlich schulden.

Falls Sie den ganzen Betrag bezahlen, erhalten Sie auf der zu viel bezahlten Summe einen Vergütungszins von 0,5 Prozent. Bei verspäteter Zahlung ist bei den Kantons- und Gemeindesteuern für das Steuerjahr 2020 kein Verzugszins geschuldet.


(Quelle: «10 Minuten» Steuerverwaltung des Kantons Bern)