gruppenbild_drinnen_2014.jpg
Die zulässigen Beiträge für die Säule 3a sind für das Steuerjahr 2021 erhöht worden:

  • jährlich bis CHF 6'883, wenn Sie einer Einrichtung der beruflichen Vorsorge (2. Säule/BVG) angehören
  • jährlich bis 20% des Erwerbseinkommens, maximal CHF 34'416, wenn sie keiner Einrichtung der beruflichen Vorsorge (2. Säule/BVG) angehören

Einzahlungen in die 2. und 3. Säule sind in der Steuererklärung abzugsberechtigt und müssen bis zum Ende des betreffenden Jahres auf dem Vorsorgekonto verbucht sein. Es ist daher wichtig, dass Sie die Einzahlungen rechtzeitig vornehmen! Dieser Abzug kann bis zum 69. (Frauen) bzw. 70. (Männer) Altersjahr beansprucht werden, wenn ein Erwerbseinkommen erzielt wird, und zwar unabhängig vom Zivilstand.

Grundlage für die steuerliche Abzugsfähigkeit ist die von der Bankstiftung bzw. Versicherungseinrichtung ausgestellte Einzahlungsbescheinigung. Diese wird automatisch, am Anfang des Folgejahrs, per Post zugestellt und muss der Steuererklärung beigelegt werden.


(Quelle: «10 Minuten» Steuerverwaltung des Kantons Bern)